Sprache: English Deutsch

Die etwas andere Massage

Ein ürsprünglich ganz normaler Urlaub mit einem Erlebniss der etwas anderen Art.

Ich heiße Nils und bin mittlerweile 23 Jahre alt. Meine erste Massage mit Happy-End hatte ich vor einem Jahr Schwarzwald Urlaub.

Ich hatte mal wieder eine meiner typischen Phasen in den ich einfach enorm viel Lust auf einen Schwanz habe. Das Problem war nur, dass es sich auf einem Campingplatz als schwierig erweist, diese Lust zu Stillen. Auf dem Campingplatz gab es zwar einen großen Saunabereich aber überhaupt keinen Platz für Privatsphäre. Also versuchte ich die Lust durch anschauen von Schwulen-Pornos und mehrmaligem wichsen zu bändigen, trotzdem stieg die Lust immer mehr. Es nutzte also alles nix, ein geiler schwanz musste her. Da fiel mir das Massageangebot im Saunabereich ein. In der Hoffnung einen Masseur zu bekommen, machte ich mich auf zur Reception um einen Termin zu vereinbaren. Eine klassiche Rückenmassage sollte es werden. Nächster freier Termin leider erst am nächsten Tag um 16 Uhr bekommen :(. Aber immerhin, jetzt fehlte nur noch der passende Masseur und eine Plan Ihn auf mich bzw eher auf meinen Schwanz aufmerksam zu machen. Am nächsten Tag ging ich schon um 14 Uhr in die Sauna um mich dort schon mal etwas "umzusehen". Je näher der Termin rückte umso aufgeregter wurde ich. Als ich dann um 15:50 vor den Massageräumen wartete, schaute ich gespannt den Flur entlang und Hoffte auf einen Masseur. Kurze Zeit später sah ich Ihn auch schon auf mich zu kommen. Er war etwas größer als ich, so ca 1,80m groß, schlank, ende 40 höchstens anfang 50 mit einer ganz kurzen, engen, weißen Stoffhose in der sich eine ganz klare Beule abbildete. Er begrüßte mich und bat mich ihm zu folgen. Im Massageraum angekommen zog ich meinen Bademantel langsam aus während ich Ihn erwartungsvoll anschaute. Ich legte mich auf den Bauch und legte meine Beine weit auseinander an das äußere Ende der Massagebank. Dann zog ich meine Vorhaut zurück und legte meinen Schwanz nach hinten, so dass er Ihn sehen konnte. Kurz darauf drehte er sich zu mir um und wollte ein Handtuch über meinen Arsch legen, was er dann aber doch nicht Tat ;).

Er erzählte mir welches Massageöl er nutzen wird und fragte mich nach Stellen um die er sich vermehrt kümmern soll. Die Antwort war klar und kam ohne zu Zögern:,,Vermehrt den Unteren Rückenbereich bitte!". Sofort spürte ich wie das warme Massageöl über meinen Rücken lief. Während der Massage bewegte ich meine Hände immer weiter zum Rand der Massagebank. Plötzlich spürte ich einen feinen, dünnen Stoff an meiner Hand und wusste das ich richtig war. Ich bewegte meine rechte Hand noch etwas mehr nach außen und spürte einen leichten gegendruck und eine Beule an meinem kleinen Finger. Also fing ich an seine Beule leicht mit meinem kleinen Finger zu streicheln. Ich überlegte ober er so ruhig stehen bleibt weil es Ihm gefällt oder weil er es überhaupt nicht bemerkte. Die Antwort auf meine Frage kam schnell, als er anfing zwischendurch auch mal meine Pobacken etwas zu massieren. Jedes mal wenn er mich dort berührte fing ich leicht an zu stöhnen. Dadurch wurde die Massage an dieser Stelle immer länger und intensiver. Und so schaukelte sich das ganze auf. Irgendwann ließ er kaum noch von meinem Arsch ab, knetete ihn ordentlich durch und zog meine Pobacken fest und weit auseinander. Dadurch konnte er prima meine enge Arschfotze und meinen mittlerweile steifen Schwanz sehen. Während dessen wurden auch meine Bewegungen an Ihm deutlicher und aus einem leichten berühren wurde ein klares streicheln und kneten. Nun hoffte ich dass er sich, hoffentlich bald, an meinem Schwanz vergnügen möchte. Und es dauerte auch nicht lange bis es soweit war. Es war ein so tolles Gefühl dass mir ein langes und deutliches stöhnen entglitt. Zuerst glitt er mit beiden Händen und festem Druck von beiden Pobacken über die unterseite meiner Oberschenkel bis kurz vor die Kniekehle und zog sie dann ganz zart über die Innenseite meiner Schenkel wieder zurück und berührte dabei ganz leicht, fast schon "unbeabsichtigt" meine pralle Eichel. Nach ein paar wiederholungen und immer stärkerem Kneten durch meine Hand waren wir beide uns sicher. Und prompt war das kurze, weiße stoffhöschen weg und prächtiger Schwanz in meiner Hand. Ich wollte Ihn grade zu mir ziehen um ihn endlich in den Mund nehmen zu können als schon eine beachtliche Menge Massageöl darauf landete... Mist.Schade.Verdammt. Aber egal, denn auch ein reiner Handjob war genau die Befriedigung die ich braucht. Also drehte ich mich auf den Rücken und wir schauten beide zu, wie wir uns gegenseitig den Schwanz wichsten. Ein Handjob mit so viel Massageöl hat schon etwas besonderes. Nach ca 10 Minuten geilem Schwanzwichsen trat er näher an mich und spritze mir seine geile Ficksahen auf den Bauch. Der Anblick, als sein Schwanz zuckend eine riesen Menge Ficksahne auf mich spritzt, machte mich so geil dass es auch bei mir nicht mehr lange dauern würde. Kurze Zeit später, sein Schwanz war schon etwas schlaff geworden, tropfte noch etwas Sperma von seinen Eiern und der letzte Tropfen kam aus seiner Eichel und zog einen sehr dünnen Faden hinter sich her. Dieser Anblick machte mich so geil, dass ich kuze Zeit darauf auch meine Boysahne auf meinen Bauch spritzte.

Wortlos wischter er mich sauber und sagte danach:,,Die letzten 15 Minuten noch Rückenmassage?". ,,Ja gerne" antwortet ich, drehte mich um und freute mich schon auf den nächsten Urlaub im Schwarzwald.

Fortsetzung folgt :)

Hoffe die Geschichte hat euch gefallen. Für mich war es ein geiles Erlebniss und mein Schwanz wird immer noch direkt Steif wenn ich daran denke ;)


author: SaarNs19 category: Er und Er
Die etwas andere Massage
4 out of 5 based on 2 user ratings.

Story bewerten

SaarNs19 würde sich über eine faire Beurteilung der Story freuen. Je besser Dir die Story gefallen hat desto mehr Punkte solltest Du vergeben.

Punkte vergeben.

 
Hinweis: andere Benutzer können sehen, wieviele Punkte Du vergeben hast.

KOMMENTARE

Kommentar von Angelagr am 29.06.2019 13:04
Ich möchte ein echtes Date!

Kommentar von LustAufWasNeues am 19.06.2019 22:40
Hey, sehr schön geschriebene Geschichte die Lust auf mehr macht! Ich für meinen Teil hatte beim lesen bereits eine Erregung, gerne mehr!

Bitte keine derbe Sprache oder Beleidigungen, wer sich nicht benehmen kann wird in harten Fällen aus der Community ausgeschlossen.

Du musst eingeloggt sein im Kommentare zu schreiben