Sprache: English Deutsch

Geiles Urlaubserlebnis

An meinem letzten Urlaub hatte ich ein tolles Erlebnis, über das ich kurz berichten möchte. Ich Verbrachte meinen Urlaub im Süden Spaniens, in einem einfachen Hotel, in dem sich 2 Zimmer ein Bad teilen. Nachdem ich vom Strand gekommen war, ging ich unter die Dusche und duschte ausgiebig. Nach dem Duschen hängte ich mein Handtuch auf dem Balkon Zum Trocknen auf, bemerkte aber nicht, dass sich dort meine neue Zimmernachbarin nackt sonnte. Beim Reingehen in mein Zimmer ließ ich die Balkontür offen und legte mich aufs Bett, um ein Wenig auszuruhen. Dabei blieb es aber leider nicht, denn in Gedanken war ich bei meiner letzten Bumsfete zu Hause mit 5 Paaren und musste daran denken, Wie mir Elke meinen Schwanz blies und ich ihre rasierte Fotze ausgiebig leckte. Anschließend stülpte sie ihre rasierte Fotze über meinen Schwanz. Sie machte es mir so toll, dass ich an diesem Abend mehrmals abspritzen musste. Auch die anderen Paare kamen an diesem Abend nicht zu kurz und es war ein Gestöhne und Gebumse wie nie zuvor. Bei diesen Gedanken erhob sich mein Schwanz und ich fing langsam zu wichsen an. Es kam ein Windstoß und überall fielen die Türen und Fenster zu, um das ich mich nicht Weiter kümmerte. Da ich mit meinem Schwanz beschäftigt war, bemerkte ich nicht, wie meine Zimmernachbarin in mein Zimmer kam und mich mit der Frage überraschte, ob sie mir helfen könne. Ich war so erschrocken und wusste nicht genau, was passiert war. Sie stand splitternackt mit ganz tollen Brüsten im Zimmer und sagte mir, dass ihre Balkontür zugefallen sei und sie nicht mehr in ihr Zimmer könne. Dabei schaute sie ganz ungeniert auf meinen Schwanz, den ich immer noch in der Hand hielt, der aber Zusehends an Stärke verlor. Auf einmal bekam sie einen anderen Gesichtsausdruck und fragte mich, ob wir nicht auf eine gute Nachbarschaftsbeziehung anstoßen wollen. Leider hatte ich nichts zum trinken da, aber sie deutete auf ihre Fotze und meinte, man kann auch mit einem Schwanz und einer Fotze anstoßen. Dagegen hatte ich natürlich nichts einzuwenden. Sie kam Zu mir ans Bett und setzte sich neben mich. Da mein Schwanz wieder zusammengefallen war, war sie etwas enttäuscht. Denn sie glaubte, sie gefalle mir nicht. Aber ich musste mich von der Überraschung ein wenig erholen. Sie nahm meinen Schwanz in die Hand und fing an, ihn leicht zu wichsen. Dabei schob sie die Haut langsam nach unten, so dass die Eichel zum Vorschein kam und der Schwanz sich sogleich wieder regte. Dann beugte sie sich runter und fuhr mit der Zunge über die Eichel, am Rand der Eichel entlang zum Bändchen, hinauf zu dem kleinen Loch in der Eiche. Dabei erreichte der Schwanz die volle Größe. Dann nahm sie den Schwanz in den Mund und saugte und lutschte daran, wie wenn sie einen Lolly lutschte. Ich sagte ihr, sie solle sich über meinen Mund legen, denn ich wolle ihre Fotze lecken, die so gut duftete. Zielstrebig Suchte sich meine Zunge den Weg zu ihrer teilweise behaarten Fotze, die schon unheimlich nass war. Meine Zunge fand den Kitzler und er wurde von ihr bearbeitet und dabei vergaß ich auch nicht, meine Zunge tief in ihre Fotze hineinzubohren. Auf einmal wurde mein Mund von einer Nässe überschwemmt und sie hatte ihren Orgasmus. Ich leckte alles auf. Sie lutschte meinen Schwanz derart stark, dass ich mich nicht länger zurückhalten konnte und Spritzte auf einmal los, ohne sie vorher warnen zu können. Ich spritzte den Samen in ihrem Mund, den sie eifrig schluckte. Nach kurzer Erholungszeit lagen wir nebeneinander und Schauten uns an. Wir stellten uns vor. Ich erfuhr, dass sie Claudia heißt und mit ihrer Freundin Petra Urlaub macht, die noch am Strand sei. Als wir so da lagen und uns unterhielten, regte sich mein Schwanz wieder. Das blieb auch Claudia nicht verborgen und sie fing wieder an, mit meinem Schwanz zu spielen. Der richtete sich wieder voll auf und Claudia stieg über mich und führte ihn in ihre nasse Fotze ein. Ganz langsam glitt sie runter und mein Schwanz füllte sie ganz aus. Als er drinnen steckte, Wartete sie einen Augenblick, um sich an die Größe zu gewöhnen. Dabei konnte ich an ihren großen Titten spielen und sie beugte sich runter, damit ich mit dem Mund an den Brustwarzen lutschen konnte. Ganz langsam fing sie an, sich zu bewegen und es wurde immer schneller. Im gleichen Takt stieß ich von unten zu. Es wurde ein toller Ritt. Auf einmal merkte ich, wie ihre Fotze überschwemmt wurde, als Sie einen Weiteren Orgasmus bekam. Ich rammte meinen Schwanz weiter in ihrer Fotze und als ich abspritzen musste, füllte ich sie ganz aus. Sie stieg runter von mir und leckte meinen noch steifen Schwanz ganz sauber. Sie mag nämlich das Gemisch von Männersahne und Fotzensaft. Als wir uns erholt hatten, meinte sie, dass dies nicht das letzte Mal gewesen sein sollte und sie nochmal in unserem Urlaub mit mir bumsen Wolle. Dann verabschiedete sie sich, denn sie erwartete ihre Freundin zurück und sie ging durch unser gemeinsames Bad in ihr Zimmer. Den Abend Verbrachte ich nach dem Abendessen in meinem Zimmer und las ein Buch. Nach kurzer Zeit Schlief ich ein und hatte einen schönen, geilen Traum. Im Traum glaubte ich, eine tolle Frau würde mir den Schwanz blasen und zwar so, dass man fast Wahnsinnig wurde. Aber es war kein Traum. Ich wurde geweckt, nur war es dunkel und ich konnte nichts erkennen. Claudia, dachte ich, dieses Luder, kann es doch nicht lassen und hat sich heimlich zu mir geschlichen, um sich meines Schwanzes zu bedienen. Ich tat so, als schliefe ich weiter. Auf einmal stieg sie über mich in die 69er Stellung und rieb sich ihre Fotze an meiner Nase. Aber Was War das? Ihre Fotze war ganz glatt rasiert. Es konnte also nicht Claudia Sein. Vielleicht ihre Freundin Petra? Auf einmal fing ich zu lecken an, denn eine rasierte Fotze konnte ich nicht so vor meinem Mund ungenutzt lassen. Meine Zunge kreiste um ihren Kitzler und sie quittierte es mit einem leisen Stöhnen. Dabei vergaß sie nicht, meinen Schwanz weiter mit dem Mund und der Zunge zu bearbeiten. Sie presste ihre Fotze so stark auf meinen Mund, dass ich fast keine Luft bekam und konnte sie nicht vorwarnen als mein Schwanz zu spritzen anfing. Dabei spritzte ich ihr alles in den Mund. Und sie Schluckte auch alles. Ich bearbeitete sie weiter mit meiner Zunge, bis auch sie ihren erlösenden Orgasmus bekam. Sie legte sich zu mir und ich machte das Licht an, um zu Sehen, wer sie war. Es war nicht Claudia. Sie stellte sich als Petra vor, also Claudias Freundin. Sie erzählte mir, dass Claudia von dem Erlebnis am Nachmittag berichtet hatte und sie es selbst erleben wollte, sich aber nicht traute, mich direkt zu fragen. Auf einmal kam auch noch Claudia rein und fragte Petra, ob sie nun ihre Saftladung bekommen hätte. Sie antwortete: "Na klar, und sie war auch noch gut." Als Claudia sich zu uns setzte und sich auch noch auszog, regte sich mein Schwanz schon wieder. Dies blieb den beiden Mädchen nicht verborgen. Wir machten einen Dreier. Zuerst leckten beide meinen Schwanz so toll, dass ich glaubte er würde Zerreisen. Dann setzte sich Claudia auf meinen Mund und ich musste sie ausgiebig lecken. Gleichzeitig setzte sich Petra auf meinen Schwanz und begann langsam auf mir zu reiten. Außerdem streichelten sich beide Mädchen gegenseitig ihre Brüste und küssten sich auch noch. Nach ein paar Minuten war Stellungswechsel und zwar so, dass ich Petra von hinten ficken musste, Claudia legte sich drunter und leckte gleichzeitig Petra, die ich fickte, dabei wurde Claudia auch von Petra geleckt. Es war so geil, dass ich mich nicht länger beherrschen konnte und kündigte mein spritzen an. Doch kurz vor dem spritzen zog Claudia meinen Schwanz aus Petra's Fotze und ich musste alles in Claudias Mund spritzen. Denn sie wollte auch noch eine Saftladung.

Von diesem Tag an holte sich jeden Morgen eine der Beiden, oder beide zusammen, bei mir eine Saftladung ab, immer auf eine andere Art. Es machte mir viel Spaß, meinen Urlaub so zu verbringen. Auch tagsüber waren wir zusammen und fickten an allen unmöglichen Stellen, wie am Strand oder bei kleinen Ausflügen in den Wäldern. Leider ging unser Urlaub viel zu schnell zu Ende.


author: ao_sahnespender category: Sie und Er
Geiles Urlaubserlebnis
4 out of 5 based on 4 user ratings.

Story bewerten

ao_sahnespender würde sich über eine faire Beurteilung der Story freuen. Je besser Dir die Story gefallen hat desto mehr Punkte solltest Du vergeben.

Punkte vergeben.

 
Hinweis: andere Benutzer können sehen, wieviele Punkte Du vergeben hast.

KOMMENTARE

Bitte keine derbe Sprache oder Beleidigungen, wer sich nicht benehmen kann wird in harten Fällen aus der Community ausgeschlossen.

Du musst eingeloggt sein im Kommentare zu schreiben