Sprache: English Deutsch

Spaziergang mit folgen

Hi ich habe eine Frau online kennengelernt und ihr nach einigen fantasienaustausch meine handynr gegeben. Sie kommt aus der nähe von Darmstadt und ich hoffte auf ein Date.

Als ich vor einigen Wochen mal wieder samstags bei uns in den Weinbergen umherwanderte schrieb sie mir per whatsapp. Ich war zunächst etwas überrascht aber auch froh, immer wieder kamen neue Nachrichten von ihr. Sie fragte was ich mache und wo genau ich unterwegs bin, ich schickte ihr Fotos und einen link von meinem Standort zu. Nach einiger Zeit stand sie plötzlich da. Wir begrüßten uns und erzählten ein wenig. Dann gingen wir einige Kilometer zusammen als es anfing etwas zu regnen, wir suchten Schutz in einer Weinbergshütte. da schaute sie mich an und zog ihre Jacke aus. Darunter war nur ein BH, ich war ich sofort scharf. Sie zog meine Jacke und Pulli aus, dann küsste sie meine Brust und den Hals, wir fingen uns zu küssen, unsere Zungen spielten miteinander. Ich öffnete ihren BH und ihre Titten lagen frei. Ich leckte und saugte an ihren Nippeln wärend sie meinen Gürtel und die Jeans öffnete, ihre Hand glitt in meine shorts, mein Schwanz, schon hart und steif, veranlasste sie ihn zu massieren. Sie holte ihn aus der Hose und und ich genoss es gewixt zu werden. Ich knetete ihre prallen Titten und sie ging in die hocke. Sie saugte an meinem Schwanz und saugte ihn. Draußen der Regen und in der Hütte trieben wir es weiter. Sie bließ und leckte meinen Schwanz bis ich in ihrem Mund zum Orgasmus gekommen bin. Sie schluckte alles weg und saugte weiter. Ich war voll im Rausch und genoß jede Bewegung von ihr. Dann kam sie hoch, ich öffnete ihre Hose und griff in ihr Höschen, ich spürte ihre nasse Möse und fingerte sie, sie stöhnte laut auf und sagte immer wieder mach weiter hör nicht auf. Ich spielte mit ihrem Kitzler und drang immer wieder in sie ein. Sie umschlang mein Nacken um sich zu stützen. Meine finger drangen in ihre nasse Muschi und ich spürte das es soweit ist. Ich zog ihre Hosen runter. Sie zog ihre Schuhe aus und dann ihr Hose aus und setzte sich auf den tisch in der Hütte und spreizte ihre Beine. Ich kniete vor ihr und leckte ihre Muschi, sie stöhnte und führte meinen Kopf, meine Zunge glitt immer wieder durch ihre nasse Muschi, ich saugte an ihrem Kitzler. Sie wurde wilder und stöhnte plötzlich "nicht aufhören". Sie kam zum Höhepunkt. Doch ich kam hoch und mein Schwanz war wieder steif und hart. Sie legte sich nach hinten und sagt "fick mich". Ich schob mein Schwanz in ihre Möse und begann sie hart und tief zu ficken, sie stöhnte immer wieder auf und sagte ja das brauch ich, ich lehnte mich über sie, sie kam hoch küsste mich. Dann stiess ich immer und immer wieder zu. Ihre Beine umschlangen mich und ich fickte sie bis ich gekommen bin. Mein saft strömte ihn ihre nasse Muschi, ich brach danach auf ihr zusammen, einige Minuten lagen wir erschöpft noch da. Dann zogen wir uns an,wir küssten uns und nach dem Regen gingen wir zu ihrem Wagen. Dort sagte sie lächelnd "bis bald".


author: Masterofleck category: Sie und Er
Spaziergang mit folgen
4 out of 5 based on 15 user ratings.

Story bewerten

Masterofleck würde sich über eine faire Beurteilung der Story freuen. Je besser Dir die Story gefallen hat desto mehr Punkte solltest Du vergeben.

Punkte vergeben.

 
Hinweis: andere Benutzer können sehen, wieviele Punkte Du vergeben hast.

KOMMENTARE

Kommentar von helmi52 am 10.05.2020 17:14
Unverhofft kommt oft.Geile Geschichte

Kommentar von Lesewurm am 24.04.2020 14:48
geil so was wünsche ich mir auch

Bitte keine derbe Sprache oder Beleidigungen, wer sich nicht benehmen kann wird in harten Fällen aus der Community ausgeschlossen.

Du musst eingeloggt sein im Kommentare zu schreiben